Seit langem bestand der Wunsch einer klaren Trennung des Produktions- und Privatverkehrs in Form eines Mitarbeiterparkplatzes außerhalb der Umzäunung. Durch verschiedene offene Planungen wurde dieser Parkplatz aber erst einmal nicht angegangen, um sich die Fläche nicht für spätere Planungen zu verbauen (Fernwärmetrasse, Neues Büro etc.). Nachdem aber die Entscheidung für das neue Büro auf den Standort Hoffläche vor der Halle 2 gefällt war, konnte und musste mit den Arbeiten begonnen werden, denn die ehemaligen Parkplätze auf der Hoffläche werden nun vom Büro verdrängt.

Grundlage der Planung war es die bestehenden Bäume zu erhalten, somit befinden sich die Parkbuchten mit jeweils drei Parkplätzen immer zwischen den einzelnen Bäumen. Die Parkflächen bestehen aus Rasengittersteinen, diese haben den Vorteil, dass das anfallende Regenwasser hier gut versickern kann und die Flächen nicht weiter versiegelt werden. Da die Baugenehmigung für die Mitarbeiterparkplätze und die Angebote schon vorlagen, konnte recht zügig begonnen werden: Im Juni wurde von der Fa. Brockardt der bestehende Gehsteig zurückgebaut und im Juli konnten die neuen Parkplätze schon genutzt werden. Im Herbst werden die Mitarbeiterparkplätze noch um zwei Parkbuchten zu je drei Parkplätzen erweitert, insgesamt stehen dann 35 neue Stellplätze zur Verfügung. Diese Buchten wurden vorerst noch nicht erstellt, da in diesem Bereich noch die geplante Fernwärmetrasse kreuzen wird.

Somit ist nun der erste Schritt der Trennung vollzogen: die Privatfahrzeuge parken außerhalb des Firmengeländes. Somit können Unfälle und Anfahrschäden reduziert werden. Im nächsten Schritt wird die Umzäunung des Firmengeländes geschlossen, d.h. für die Besucher und Mitarbeiter stehen Drehkreuze zur Verfügung, der Zugang erfolgt über die bis dahin neu ausgegebenen Transponder und für die Besucher über eine Klingel mit Gegensprechanlage. Für den Lkw-Verkehr wird eine neue Schranke an der Zufahrt installiert, um die Zugänge auf das Firmengelände zu kontrollieren, eigene Lkws werden dann auch mit einem Transponder ausgestattet.

Nach Erhalt der Baugenehmigung wird im Laufe des Jahres noch ein weiterer Parkplatz für Pkw und Lkw neben dem Autohaus erstellt und für das neue Büro werden noch Besucherparkplätze außerhalb des Geländes angelegt (ggü. Feuerwehr) mit eigenem Drehkreuz.


« zurück