Das traditionsreiche Hallenturnier für Betriebsmannschaften wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal von Dr. Schneider ausgerichtet und hat seinen Ruf als größtes und wichtigstes Turnier für Firmenmannschaften in der Region bestätigt.

So nahmen auch in diesem Jahr wieder 20 Mannschaften aus dem ganzen Landkreis Kronach teil, und die Halle war den kompletten Tag über sehr gut besucht.

Zum dritten Mal nach 2015 und 2017 konnte sich unser Team in diesem Jahr hochverdient den heiß begehrten Pokal sichern.

Im ersten Gruppenspiel konnte sich unsere Mannschaft nach anfänglichem Abtasten gegen die defensivstarke Mannschaft von Lear durch Tore von René Schubart und Erik Neubauer mit 2:0 durchsetzen.

Im zweiten Gruppenspiel gegen die Mannschaft von Loewe lief es dann auch spielerisch schon deutlich besser, und man gewann verdient mit 5:0 durch je zwei Tore von Dominik Zwosta und René Schubart sowie ein Tor von André Scholz.

Auch den Allstars der Mannschaft von BSC Finanzberatung aus Kronach, immerhin gespickt mit einigen ehemaligen Bayern- und Regionalligaspielern, ließ man durch ein ungefährdetes 4:0 keine Chance. Als Torschützen trugen sich zweimal René Schubart, André Scholz und Dominik Zwosta ein.

So kam es im letzten Gruppenspiel gegen die Mannschaft von Heinz-Glas zum Endspiel um den Gruppensieg. Auch dieses Duell der Glasmacher war mit 5:0 eine deutliche Angelegenheit für unsere Mannschaft. Torschützen waren je zweimal René Schubart und Stefan Schirmer sowie einmal Erik Neubauer.

Mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 16:0 holte sich das Wiegand-Glas Team somit souverän den Gruppensieg. Großen Anteil an dieser „weißen Weste“ hatte mit einigen spektakulären Paraden auch unser Torhüter Aaron Sieber. So parierte er gegen Heinz-Glas sogar einen Neunmeter.

Im Viertelfinale traf unsere Mannschaft auf die Sparkasse Kulmbach-Kronach und ging schnell durch Tore von René Schubart und André Scholz mit 2:0 in Führung. Zwar kam die Sparkasse kurzzeitig nochmal auf 2:1 heran, doch Dominik Zwosta sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung und Stefan Schirmer erhöhte sogar noch auf 4:1. Mit dem 4:2 kurz vor Schluss konnten die Banker nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Im Halbfinale wartete die Mannschaft der Stadtwerke Kronach auf unser Team, und auch hier war schnell klar, wer den Platz als Sieger verlassen würde. So sorgte Dominik Zwosta für das 1:0 und Erik Neubauer, Simon Tröbs und René Schubart schraubten durch ihre Tore in regelmäßigen Abständen das Endergebnis auf 4:0 hoch.

Deutlich spannender war dann das Finale gegen die Firma Scholz aus Gundelsdorf. Erstmalig im Turnier musste unsere Mannschaft trotz spielerischer Überlegenheit einen Rückstand hinnehmen, welchen allerdings René Schubart kurz vor der Halbzeit egalisieren konnte. Im zweiten Durchgang war es schließlich dem Youngster Erik Neubauer vorbehalten, unsere Mannschaft mit 2:1 in Front zu schießen, und René Schubart erhöhte mit dem nächsten Angriff auf 3:1. Eine Minute vor Schluss machte André Scholz mit dem 4:1 schließlich den Deckel auf die Partie. Das 4:2 in der letzten Sekunde hatte somit keine Auswirkungen mehr auf das Spiel.

Bei der Siegerehrung wurde unserer Mannschaft von allen Seiten eine hervorragende Leistung und der hochverdiente Turniersieg bescheinigt. Darüber hinaus präsentierte sich unser Spieler René Schubart als großartiger Sportsmann, indem er dem jungen Felix Maurer den Pokal für den besten Torschützen überließ, obwohl beide auf elf Treffer kamen. Insgesamt kann man also von einem sehr erfolgreichen Tag für unsere Mannschaft sprechen, die sich nun die Titelverteidigung im nächsten Jahr zum Ziel gesetzt hat. Ein besonderes Lob auch an unseren Betreuer Valentin Ebert, der sich um alles Organisatorische kümmerte und unsere Mannschaft somit tatkräftig unterstützte.


zurck